»Als Solostarter ein 24-Stunden-Rennen zu bestreiten, ist schon eine große Herausforderung. Man benötigt sehr viel Ausdauer und lernt, eigene Grenzen zu überschreiten«, sagt Schmitz, der im Radsportclub Radz Fatz in Espelkamp trainiert: »Aber natürlich ist es auch Kopfsache und man trainiert die mentale Stärke.« Der verheiratete Familienvater ist dieses Jahr wieder dabei, wenn das Mountainbike-Rennen am Alfsee in die neunte Runde geht.
Für ihn ist es dann bereits die fünfte Teilnahme. Ein Mal ist der Naturliebhaber im Viererteam mitgefahren, die 
anderen Rennen hat er als Solist bestritten. An dem Wettbewerb am Alfsee schätzt er »den schönen Streckenverlauf, die coole Atmosphäre sowie die super Organisation und Versorgung«. Ein ehrgeiziges Ziel hat sich der radelnde Ausdauer-Riese bereits gesetzt: »Ich strebe wieder eine Platzierung unter den Top Five an«, sagt Schmitz. Daher bereitet er sich seit längerem intensiv auf die Herausforderung vor.
»Ich trainiere 
15 bis 20 Stunden pro Woche. Hin und wieder sind auch längere Ausdauerfahrten mit bis zu zehn Stunden dabei«, erläutert der Hobbysportler, der seine Leidenschaft für das Mountainbiken erst 2010 entdeckt hat. Zum 24-Stunden-Rennen am 11./12. Mai am Alfsee erwartet der Veranstalter etwa 1200 Mountainbiker. Die Strecke führt rund zwölf Kilometer um den Alfsee und ist für Profis und Hobbysportler gleichermaßen geeignet.
Gestartet wird in unterschiedlichen Kategorien. Neben Solostartern gibt es Zweier-, Vierer-, Sechser- und Achter-Teams. Unterschieden wird zwischen reinen Männer- beziehungsweise Frauen- sowie Mixed-Teams. Auch zahlreiche Firmenmannschaften gehen an den Start. Anmeldungen
sind auf der Veranstalter-Seite im Internet möglich (www.24h-alfsee.de).

Unser Facebook

Radz Fatz auf Facebook

Radz Fatz Training


Unsere Rennradler treffen sich Sonn- und Feiertags
Start um 9.30 Uhr
Musikhaus Lohmeier
Gestringen an der B 239
Gastfahrer sind willkommen !
Weitere Trainingszeiten siehe oben (Trainingszeiten)
Zum Seitenanfang