Auf der 100 Km langen Strecke des Malevil Cup 2016 mit über 2100 Höhenmetern bildete sich nach dem Start schnell eine Spitzengruppe, in der sich der 27jährige Espelkamper positionieren konnte.
Auf der zumindest im ersten Teil technisch sehr schwierigen Strecke hatte er zunächst bei den Downhillpassagen leichte Probleme und verlor jeweils Sekunden, die er dann aber auf den Anstiegen schnell wieder gut machen konnte. Im letzten Drittel setzte der beim nationalen Firebike-Drössiger Team unter Vertrag stehende Peter Hermann schließlich seine dritte Tempoverschärfung an, der niemand der internationalen Biker standhalten konnte. Auf den letzten 30 Km fuhr er einen Vorsprung heraus, der ihm ermöglichte, auf den letzten Downhillpassagen auf Sicherheit zu fahren und ungefährdet als Sieger über die Ziellinie zu steuern.

Sozusagen zum Ausklang des Wochenendes startete der Maschinenbauingenieur am folgenden Sonntag noch beim lokalen Marathon in Biesenrode (Harz), welches auf dem Rückweg von Tschechien auf dem Weg lag. Die erste von drei Runden hielt sich der Espelkamper Mountainbiker in der Spitzengruppe. Es sprinteten jedoch immer wieder vor den teils technischen und immer matschigeren Abfahrten Biker an ihm vorbei und raubten die freie Sicht, was letztendlich zu einem Sturz führte. Um dem Risiko zu entgehen, erhöhte er zu Beginn der zweiten Runde das Tempo um allein an der Spitze weiter zu fahren. Nach 90 Km, über 2300 Höhenmetern und einer Fahrzeit von über 4h beendete er das Rennen souverän als Sieger.

Unser Facebook

Radz Fatz auf Facebook

Radz Fatz Training


Unsere Rennradler treffen sich Sonn- und Feiertags
Start um 9.30 Uhr
Musikhaus Lohmeier
Gestringen an der B 239
Gastfahrer sind willkommen !
Weitere Trainingszeiten siehe oben (Trainingszeiten)
Zum Seitenanfang