Da ich dank meiner guten Weltranglisten Platzierung aus der ersten Startreihe ins Rennen gehen durfte, konnte ich mich sofort in der Führungsgruppe behaupten.

Die ersten 35km verliefen entspannt. Bei Kilometer 35 erhöhten die Fahrer vom Team Bulls und der Freiburger Sascha Weber (BQ-CYCLING-TEAM) in einer Trail-Passage erfolgreich das Tempo und setzten sich ab. Ich befand mich zusammen mit meinen Teamkollegen Robert Mennen auf Platz 6. Wir arbeiteten gut zusammen und konnten auf den letzten Metern der ersten Runde den Kontakt zur Spitze wieder herstellen. Wir hätten keinen Moment länger brauchen dürfen! Denn gleich zu Beginn der letzten Runde ging es einen sehr langen Anstieg hinauf. Im ersten kurzen und steilen Teil erhöhte Markus Kaufmann (CENTURION VAUDE)  , der zu den besten bergauf Fahrern der Welt zählt das Tempo. Die beiden Bulls Fahrer Stiebjahn und Platt, sowie Sascha Weber und ich konnten ihm folgen. Mein Teamkollege Robert fiel leider zurück. Im darauf folgenden längeren flacheren Teil des Anstieges gab ich das Tempo vor. Nach geschätzten 5min gelang es mir tatsächlich die die Bulls Fahrer abzuschütteln. So fand ich mich in einer 3 Fahrer großen Spitzengruppe wieder. Meine Begleiter wollten zu diesen führen Zeitpunkt noch nicht zu viel Energie in die Führungsarbeit stecken. Sowohl Weber als auch Kaufmann haben schon bei vielen internationalen Rennen Medaillen gewonnen, Ihnen ging es um den Sieg. Mir genügte eine Medaille völlig! Deshalb steckte ich meine komplette Energie in die Führungsarbeit um zu verhindern das andere Fahrer von hinten aufschließen. Bei Kilometer 70 setzten leichte Krämpfe ein. Ab da fuhr ich mein eigenes Tempo, das aber auch noch recht hoch war. Den Sichtkontakt zu den beiden führenden verlor ich nie. Jedoch konnte ich, aus Angst vor einer Verhärtung der Muskulatur in den Beinen, bei kurzen anstiegen die Leistung nicht erhöhen, was nötig gewesen wäre um Weber und Kaufmann zu folgen.

 

Ich beendete die Deutsche Meisterschaft im Mountainbike Marathon in der Elite Klasse als 3ter! Ein unglaubliches Ergebnis ! Mir ist nicht bekannt, dass es schon einmal ein Hobby Fahrer auf das Podium der Deutschen Meisterschaft im Mountainbike Marathon geschafft hat. Ich bin unglaublich glücklich und danke meinem Teamkollegen, Betreuern und Freunden für die perfekte Unterstützung im Rennen und vor allem für die Mentale Aufbauarbeit vor dem Rennen!

 

Ergebnisse: https://time-and-voice.com/mtb/saalhausen-xcm-2016/ergebnisse

Veranstaltung: http://www.mtb-sharkattack.net/

BDR Bericht: http://www.rad-net.de/nachrichten/kaufmann-und-ulrich-werden-deutsche-marathon-meister;n_39470.html

Bilder im Anhang: Team Firebike Drössiger

 

Gruß

Peter Hermann

 

 

Unser Facebook

Radz Fatz auf Facebook

Radz Fatz Training


Unsere Rennradler treffen sich Sonn- und Feiertags
Start um 9.30 Uhr
Musikhaus Lohmeier
Gestringen an der B 239
Gastfahrer sind willkommen !
Weitere Trainingszeiten siehe oben (Trainingszeiten)
Zum Seitenanfang